© Bujukai Self-Defense Villingen 2012
Über uns
Arnis
Arnis, Harnisch der Hand als Nahkampf und Stockkampf von den Philippinen
Arnis kommt von den Philippinen und wurde aus dem philippinischen Kali unter Einfluss spanischer Waffen entwickelt. Diese Kampfsportart zählt zu den wirksamsten, schnellsten und praktischsten Systemen, dies musste Ferdinand Magelta, portugiesischer Entdecker des 16. Jahrhunderts. feststellen, als er und seine bewaffneten Soldaten hilflos unter den raffinierten Stockschlägen von Eingeborenen ihr Leben lassen mussten. Trotz philippinischer Herkunft hat das Arnis spanische Begriffe wie auch der vollständige Name Arnes de Mano (Harnisch der Hand) aussagt. Der Begriff Arnes kommt von den dekorativen Handschützern, die die einheimischen Moro Moro Schauspieler damals benutzten. Nichts beeindruckte die damaligen spanischen Eroberer mehr, wie wenn die Schauspieler ihre Handbewegungen machten, wenn sie die Harnische bewegten.
Entwicklung des Arnis In Wirklichkeit waren diese Techniken jedoch Verteidigungsformen des Kali, die von den Herrschern nicht bemerkt wurden. Irrtümlich wurde selbst von den Philippines angenommen, dass die spanischen Invasoren diese Kampfkunst mitgebracht haben, weil alle Begriffe des Arnis auf spanisch sind. Das Wort Arnes wurde dann zu Arnis verfälscht. Nach dem Weltkrieg wurde Arnis hauptsächlich von den Brüdern Ernesto und Remy Presas modernisiert (Modern Arnis). Heute wird das Arnis unter drei verschiedenen Aspekten geübt: Espada y Daga, wo mit einem Holzschwert und einem kurzen Holzdolch/Messer geübt wird / Solo baston, bei dem man einen einzelnen Stock aus Holz oder Rattan verwendet / Sinawalli, das sind Partnerübungen bei denen Doppel- und Einzelstocktechniken geübt werden. Die normalen Arnis Stöcke haben eine Länge von 75 und eine Stärke von 2,5 cm.  Was trainieren wir? Das Kombatan Modern Arnis... Kombatan Modern Arnis ist eine realitätsnahe Selbstverteidigung. Diese Form des Kampfsportes ist jedoch unzulänglich durch den Begriff Stockkampf bezeichnet, da nicht nur Stockverteidigung gegen Stockangriffe gelehrt wird, sondern effektiverweise alle möglichen Verteidigungs- und Angriffskombinationen. Dadurch unterscheidet sich das Kombatan Modern Arnis von anderen Stockkampfsystemen. Es wird bei den waffenlosen Übungen auf die Umsetzungen der zuerst an den Waffen erlernten Techniken geachtet. Das Umsetzen der Stocktechniken auf andere Gegenstände sowie ins Waffenlose ist ein wichtiger Grundgedanke im Kombatan Modern Arnis. Wir trainieren den Einsatz alltäglicher Gegenstände wie Regenschirm, Flasche, Kugelschreiber etc. in realistischen Situationen. Die konsequente Umsetzung von Techniken auf Alltagsgegenstände, ist ein Umstand, der gerade schwächeren Personen im Falle einer notwendigen Gegenwehr eine hohe Erfolgs-Chance garantiert. Unsere Trainern sind langjährige Schüler vom IPMAF-Instructor Meister Dieter Preuss (7. Dan) und bieten daher die beste Möglichkeit diese Sport näher kennen zu lernen. Die Techniken aus dem Kombattan Mordern Arnis sind in unsere Trainingsprogramm perfekt integriert und ergänzen sich optimal dadurch mit andere Aspekt der Selbstverteidigung.
Unser Meister und Freund Dieter Preuss mit Großmeister Ernesto Presas und Meister Peter Konschak
Unser Verein Unser Verein Unsere Trainer Unsere Trainer Unser Konzept Unser Konzept Bujukai Jiu-Jitsu/Ju-Jitsu Judo Karate Kobudo Aikido Arnis Iai-Jitsu

Unser Dojo Unser Dojo Unser Dan-Träger Unser Dan-Träger
Arnis
Arnis, Harnisch der Hand als Nahkampf und Stockkampf von den Philippinen
Arnis kommt von den Philippinen und wurde aus dem philippinischen Kali unter Einfluss spanischer Waffen entwickelt. Diese Kampfsportart zählt zu den wirksamsten, schnellsten und praktischsten Systemen, dies musste Ferdinand Magelta, portugiesischer Entdecker des 16. Jahrhunderts. feststellen, als er und seine bewaffneten Soldaten hilflos unter den raffinierten Stockschlägen von Eingeborenen ihr Leben lassen mussten. Trotz philippinischer Herkunft hat das Arnis spanische Begriffe wie auch der vollständige Name Arnes de Mano (Harnisch der Hand) aussagt. Der Begriff Arnes kommt von den dekorativen Handschützern, die die einheimischen Moro Moro Schauspieler damals benutzten. Nichts beeindruckte die damaligen spanischen Eroberer mehr, wie wenn die Schauspieler ihre Handbewegungen machten, wenn sie die Harnische bewegten.
Entwicklung des Arnis In Wirklichkeit waren diese Techniken jedoch Verteidigungsformen des Kali, die von den Herrschern nicht bemerkt wurden. Irrtümlich wurde selbst von den Philippines angenommen, dass die spanischen Invasoren diese Kampfkunst mitgebracht haben, weil alle Begriffe des Arnis auf spanisch sind. Das Wort Arnes wurde dann zu Arnis verfälscht. Nach dem Weltkrieg wurde Arnis hauptsächlich von den Brüdern Ernesto und Remy Presas modernisiert (Modern Arnis). Heute wird das Arnis unter drei verschiedenen Aspekten geübt: Espada y Daga, wo mit einem Holzschwert und einem kurzen Holzdolch/Messer geübt wird / Solo baston, bei dem man einen einzelnen Stock aus Holz oder Rattan verwendet / Sinawalli, das sind Partnerübungen bei denen Doppel- und Einzelstocktechniken geübt werden. Die normalen Arnis Stöcke haben eine Länge von 75 und eine Stärke von 2,5 cm.  Was trainieren wir? Das Kombatan Modern Arnis... Kombatan Modern Arnis ist eine realitätsnahe Selbstverteidigung. Diese Form des Kampfsportes ist jedoch unzulänglich durch den Begriff Stockkampf bezeichnet, da nicht nur Stockverteidigung gegen Stockangriffe gelehrt wird, sondern effektiverweise alle möglichen Verteidigungs- und Angriffskombinationen. Dadurch unterscheidet sich das Kombatan Modern Arnis von anderen Stockkampfsystemen. Es wird bei den waffenlosen Übungen auf die Umsetzungen der zuerst an den Waffen erlernten Techniken geachtet. Das Umsetzen der Stocktechniken auf andere Gegenstände sowie ins Waffenlose ist ein wichtiger Grundgedanke im Kombatan Modern Arnis. Wir trainieren den Einsatz alltäglicher Gegenstände wie Regenschirm, Flasche, Kugelschreiber etc. in realistischen Situationen. Die konsequente Umsetzung von Techniken auf Alltagsgegenstände, ist ein Umstand, der gerade schwächeren Personen im Falle einer notwendigen Gegenwehr eine hohe Erfolgs-Chance garantiert. Unsere Trainern sind langjährige Schüler vom IPMAF-Instructor Meister Dieter Preuss (7. Dan) und bieten daher die beste Möglichkeit diese Sport näher kennen zu lernen. Die Techniken aus dem Kombattan Mordern Arnis sind in unsere Trainingsprogramm perfekt integriert und ergänzen sich optimal dadurch mit andere Aspekt der Selbstverteidigung.
Unser Meister und Freund Dieter Preuss mit Großmeister Ernesto Presas und Meister Peter Konschak
© Bujukai Self-Defense Villingen 2012

Bujukai Jiu-Jitsu/Ju-Jitsu Judo Karate Kobudo Aikido Arnis Iai-Jitsu Unser Verein Unser Verein Unsere Trainer Unsere Trainer Unser Konzept Unser Konzept Unser Dojo Unser Dojo Unser Dan-Träger Unser Dan-Träger